Besucherzaehler

 

📍

Miniabendlied

 

Der Tag ist vollbracht,

die Sonne ruht,

drum gute Nacht,

drum schlafe gut.

 

 

🌂

Wer das Leben als Poesie begreift, der blüht, statt dass er reift.

 

 

🌹Mein Heideröslein

 

Eine Rose sah ich heut':

als die erste Lebensfreud',

sie stand allein am Wegesrand,

doch als sie sah wohl meine Hand...

 

Da zog sie ein die Zauberkron',

wie wenn ich sie erschreckt,

ganz blässlich wurd' ihr schöner Ton,

und auch ihr Blühn war plötzlich zugedeckt.

 

Ich sprach, ach liebes Röslein,

ich will nicht brechen dich,

ich will nur, dass im Sonnenschein

du etwas blühst für mich.

 

Doch war mein Wort ihr schlecht geheuer,

denn als gesagt ich 's hat,

war blasser noch sie und viel scheuer

und rollte ein selbst 's Rosenblatt.

 

Ich sprach 's nochmal, ach Röslein,

ich wollt' nicht brechen dich,

ich will nur, dass im Sonnenschein

du etwas blühst für mich.

 

Sie zuckte kurz, dann lind und leis',

ich hatt' es wohl geschafft

zu öffnen sie, ihr blasses Weiß

wurd' rot wie Purpurtaft.

 

Und langsam riss ihr Kelch sich auf,

ein Duft stieg auf von Freud'

und kreuzte Sonnes Strahlenlauf

nun zärtlich ungescheut.

 

Weit offen lag sie mir zur Schau,

kaum keusch mehr, minder blass,

von ihrem Blatt floß Morgentau

ins Herz mir rosennass.

 

Ich roch an ihr wie atemlos,

bezaubert wie ein Kind

und sprach zu ihr, ach liebe Ros',

wie riechst du zauberlind.

 

Ich nahm die Hand und strich ganz zart

durchs Haar wie Atemhauch,

mein Herz schrie wild: "En garde, en garde"

und sprang mir fast vom Bauch.

 

Ich sprach, ach liebstes Röslein,

wie schön du blühst für mich,

ab morgen blüht der Sonnenschein

am Himmel nur für dich.

 

Ein letztes Mal noch küsste

ich 's abschiedswunderbar,

und sprach, hinfort ich müsste,

trotz sie so lieb mir war.

 

Sie steckte noch ein Rosenblatt

ins Täschchen mir hinein,

dann schlich ich fort, ganz liebesmatt,

zurück ins Städtelein.

 

Noch heute denk ich oft an dich,

ach liebstes Röselein,

wie du im schönen Sonnenschein

einst hast geblüht für mich.

 

Ich hab auch noch dein Rosenblatt,

getrocknet hat 's die Zeit,

allein mein Herz noch immer hat

dieselbe Herzlichkeit.

 

Es trocknet uns die Schale tot

vielleicht manch Zeitensprung,

das Herz jedoch bleibt rosenrot

und voller Liebes-Schwung.

 

Drum zaget nicht, ihr Menschelein,

solang 's noch Liebe gibt,

gibt 's Rosen hier und Sonnenschein,

und, was man sonst noch liebt.